So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel
Get Adobe Flash Player  Anzeige

Berichte des Verbandsjugendorchesters

Corona-Virus Informationen & Absage aller Verbandstermine

Absage aller Termine des Kreisverbandes

Bis auf weiteres sind alle Termine und Veranstaltungen des Kreisverbandes ausgesetzt:

  • Der Dirigier Workshop am 03./04.April findet nicht statt!
    Bearbeitet am 18.04.: Auch der Termin am 15/16. Mai ist auf Grund der aktuellen Umstände  abgesagt!
  • Die Proben des Verbands-Jugendorchester fallen bis auf Weiteres aus!

Je nach aktueller Lage informieren wir Sie über das weitere Vorgehen.

Informationen zu COVID-19 für Musikvereine

Auf der Homepage des Landesverbandes gibt es eine Seite, die sich ausführlich mit COVID-19 befasst und vielfältige Informationen enthält: https://www.bvbw-online.de/service/covid-19/

Im Folgenden zusätzlich ein Hinweisschreiben des Landesverbandes, das wir so auch an die Vereine weitergeben wollen:

Selbstverständlich lassen die Ereignisse rund um das Corona-Virus auch uns [nicht] ruhen. Täglich erreichen uns Anfragen von Vereinen zum Umgang bzgl. der Probenarbeit und insbesondere mit dem Umgang in der Bezahlung von Dirigenten und Ausbildern. Leider gibt es hier kein Patentrezept, wie man mit dieser Situation umgehen kann/soll. Unser Hinweis ist bis dato, dass sich alle Beteiligten hier zusammensetzen müssen, um jeweils individuelle Lösungen zu finden. Schließlich soll der Vereinsbetrieb nach dem Ende der Einschränkungen wieder normal weiter laufen.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, dass alle Vereine sich an die Vorgaben der Behörden halten müssen. Oftmals wurden ja bereits Versammlungsstätten komplett geschlossen und Versammlungen von mehreren Personen untersagt. Wir gehen aber davon aus, dass alle Verantwortlichen in unseren Mitgliedsvereinen verantwortungsbewusst mit der aktuellen Situation umgehen und derzeit auf nicht unbedingt notwendige Vereinsaktivitäten verzichten.

Schwieriger wird es bei Fällen, in welchen Veranstaltungen (z.B. Kreismusikfeste) und Konzerte abgesagt werden müssen. Hier sind teils schon erhebliche Vorleistungen erbracht worden, andererseits fehlen in der Vereinskasse dringend eingeplante Einnahmen aus Konzerten und sonstigen Veranstaltungen. Wir werden hier über unsere Dachverbände wie den Landesmusikverband, aber auch den Bundesmusikverband, zu gegebener Zeit Forderungen an die Politik formulieren, um besondere Belastungen aufzufangen. Sobald diesbezüglich eine Abstimmung erfolgt ist, werden wir Sie umgehend informieren.

 

Verbandsjugendorchester bei den Heimattagen Baden-Württemberg

Das Verbandsjugendorchester Rhein-Neckar hat die Ehre, im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg am 1. März in der Dr.-Sieber-Halle in Sinsheim aufzutreten.
Freuen Sie sich auf ein bunt gemischtes Programm anspruchsvoller und unterhaltsamer Literatur für sinfonisches Blasorchester und lassen Sie sich überraschen, was man aus so einem Klangkörper alles herausholen kann.

Detaillierte Informationen zum Eintrittspreisen, Vorverkaufsstellen/Kartenreservierung, Veranstaltungsort, Konzertprogramm, etc. finden Sie auf der Seite der zugehörigen Veranstaltung.

Das Verbandsjugendorchester freut sich auf Ihren Besuch!

Spende der Gemeinwohlstiftung Rauenberg für das VJO

Auch 2019 war für das Verbandsjugendorchester wieder ein ereignisreiches Jahr: Konzerte beim Abschluss des D-Lehrganges und v.a. das Gemeinschaftskonzert mit der Badischen Brass-Band im Herbst, Teilnahme am Bw-Musix 2019 Orchester-Wettbewerb und noch einige weitere Auftritte standen dieses Jahr auf dem Programm.
All dies wurde vom inzwischen 65-köpfigen Orchester unter der Leitung Dominik M. Kochs bravourös gemeistert.

Kurz vor Weihnachten freut sich das Verbandsjugendorchester Rhein-Neckar besonders über eine Zuwendung der Gemeinwohlstiftung Rauenberg:
Zu weiteren Förderung der Musik und Kultur und zur Unterstützung der überregionalen “Jugendarbeit auf hohem Niveau” erhielt das Orchester 1000€ von der Stiftung.

Das Verbandsjugendorchester und die Vorstandschaft des Blasmusikverbandes bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung der Jugendarbeit und freuen sich, dass damit Notenmaterial und Instrumente angeschafft werden können.

Doppelkonzert des VJO Rhein-Neckar & der Badischen Brassband

Das Verbandsjugendorchester Rhein-Neckar bietet Ihnen jedes Jahr ein anspruchsvolles Konzertprogramm mit einem vielfältigen Programm aus sinfonischer Blasmusik, aber auch anspruchsvoller Literatur anderer Genres. Dieses Jahr steht am 03. Oktober ein besonderer Höhepunkt an: Gemeinsam mit der Badischen Brassband veranstaltet das VJO um 17 Uhr im Harres Veranstaltungszentrum St. Leon-Rot ein Doppelkonzert.

Das Verbandsjugendorchester Rhein-Neckar spielt den 1.Teil des Doppelkonzerts. Im 2.Teil tritt dann das Fanfarenorchester der Badischen Brassband auf. Eine einmalige Projektbesetzung, die speziell für dieses Konzert gegründet wurde. Den Stamm der Besetzung bilden die Musikerinnen und Musiker der Badischen Brassband, zusammen mit Freunden, Gästen und weiteren ambitionierten Musikern.

Beide Orchester stehen unter der Leitung von Dominik M. Koch.

Lassen Sie sich dieses besondere Konzert nicht entgehen.
Karten gibt es im VVK bei allen Musikern und online unter www.badischebrassband.de

Den aktuellsten Stand der Informationen finden Sie auf der Seite der Veranstaltung.
Dort gibt es unter anderem auch Links und Informationen zum Karten(vor)verkauf (VVK 12€ / ermäßigt 10€ (Schüler und Studenten) | Kinder bis 12 Jahre sind frei).

D-Lehrgang 2019

Brillanter Lehrgangsabschluss – über 100 Jungmusiker spielten auf

Foto: Helmut Pfeifer.

Am Freitag, den 02.08.2019 ging im Rahmen eines Abschlusskonzertes in Mühlhausen die D-Lehrgangswoche des Blasmusikverbands Rhein-Neckar e.V. zu Ende.

Dem Konzert ging eine intensive Ausbildungswoche in der Jugendbildungsstätte Neckarzimmern voraus. Hier wurden die 64 Jungmusikerinnen und Jungmusiker aus den Verbandsvereinen auf die Prüfung für ihr Leistungsabzeichen vorbereitet. Schon vor dem Lehrgang sollten die Ausbilder und Jugendleiter ihre Schüler für die Prüfungen vorbereiten, was letztendlich für Teilnehmer auch bedeutet, sich auch zu Hause mit der Lehrgangslektüre auseinandersetzen. Hier zeigten sich leider auch in diesem Jahr wieder große Unterschiede in der Vorbereitung. Wir weisen nochmals auf die Informationen zu den Lehrgängen hin, die man auf den Internetseiten der Bläser-Jugend Baden-Württemberg und des BVRN einsehen kann. Hier sind die genaue Rahmenbedingung und Voraussetzungen aufgeführt. Bei Fragen hierzu kann sich auch jeder Zeit an die Jugendleiter des Verbandes gewandt werden. Doch nun wieder zu den jungen Musikerinnen und Musikern.

Weiterlesen

Verbandsjugendorchester beim Bw-Musix 2019 Orchester-Wettbewerb

Erfolgreiche Teilnahme, hervorragender Auftritt

Das sinfonische Jugendblasorchester des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar nahm am vergangenen Wochenende am Orchesterwettbewerb „Bw-Musix“ in Balingen im Zollernalbkreis teil. Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Militärmusikdienst der Bundeswehr und der Firma YAMAHA veranstaltet. Der Wettbewerb für Jugendblasorchester, Bläserklassen und Bigbands findet in verschiedenen Kategorien statt.

Als Auswahlorchester nahm das VJO in der Kategorie 4 (Oberstufe) mit den beiden Konzertstücken Crescent Ave von Benoit Chanty und The Legend Of Maracaibo von José Alberto Pina teil und konnte mit 91,0 von 100 möglichen Punkten einen hervorragenden 2. Platz erreichen. Da der zweite Platz mit einem Gutschein über einen Aktionstag mit einem Musikkorps der Bundeswehr belohnt wird. worauf wir uns jetzt schon freuen, war die Freude über das Erreichte riesengroß.

Doch ein paar Schritte zurück. Nach den Konzerten und Auftritten seit der Gründung des Orchesters im Jahre 2013 wollte sich das VJO bei einem Wettbewerb von einer Jury beweisen. Dem Wettstreit ging eine intensive Probephase voraus. Seit Beginn dieses Jahrs trafen sich die jungen Musikerinnen und Musiker zu zahlreichen Proben, in denen sie gemeinsam mit ihrem Dirigenten Dominik M. Koch die zwei Pflichtstücke intensiv einstudierten. Dominik M. Koch gelang es hierbei die Jugendlichen so für diese Musikstücke zu begeistern, dass man bei jeder Probe einen gewaltigen Fortschritt erkennen konnte. „Hier noch mehr Artikulation, dort noch mehr Phrase…“, bis jeder mit jedem Takt der Musik per du war. Bis zuletzt wurde an den Feinheiten und dem Gesamtklang gefeilt. So auch am Samstag des Wettbewerbswochenendes. Bevor es mit dem Reisebus zur Jugendherberge nach Tübingen ging, wurden in einer ausgiebigen Generalprobe, bei der Eltern und Freunde zuhören konnten noch einmal alle Feinheiten justiert.

Weiterlesen

Ein kleiner Zwischenbericht des VJOs

Wir befinden uns sozusagen gerade in der Halbzeit unserer Wettbewerbsvorbereitung.

In der Zwischenzeit spielen die Musikerinnen und Musiker Konzerte und Auftritte mit ihren Heimatvereinen und widmen sich dem Einzelüben der Wettbewerbsstücke, bevor wir uns Ende April zur nächsten Probe treffen werden.

Zwei besondere Aktionen möchten wir euch heute aber nicht vorenthalten:

  1. Franziska und Paul Rinneberg nahmen als Geschwister-Duo am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Altersgruppe III teil und erspielten sich dort in der Wertung für „Duo Klavier und Blechblasinstrument“ fantastische 24 Punkte und damit ein 1.Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der Anfang Juni in Halle stattfinden wird. Wir sind sehr stolz darüber, sagen herzlichen Glückwunsch und drücken bereits jetzt die Daumen für den Bundeswettbewerb.

    Muehlhausen. Dirigier-Workshop des BVRN 2019 im Buergersaal mit Dominik Koch. 14.04.2019 – Helmut Pfeifer.

  2. Einige Musikerinnen und Musiker unseres VJOs spielten letzten Sonntag beim Workshop-Orchester des Dirigier-Workshops Basics des Blasmusikverbands Rhein-Neckar mit. Sie unterstützen dabei junge Dirigentinnen und Dirigenten bei ihrer Entwicklung und unseren Dirigenten Dominik Koch, der als Dozent den Kurs geleitet hatte. Eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten, besonders auch für unsere VJO Mitglieder Franziska, Ann-Christin, David und Johannes, die selbst aktiv als Dirigenten teilgenommen haben.

VJO Rhein-Neckar | Jahreskonzert einmal mehr gut besucht

Der “Tag der deutschen Einheit” wurde in diesem Jahr genutzt, um das Jahreskonzert des Verbandsjugendorchester Rhein-Neckar zu terminieren. So durften die jungen Musikerinnen und Musiker am 3.Oktober 2018 unter der Leitung von Dominik Koch die etwa 250 Gäste mit Musik begeistern. Wie auch an den vergangenen Konzerten, führte Ruben Zeman-Zachar auch in diesem Jahr gekonnt durch das Programm.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem Stück “Mount Everest” von Rossano Galante.
Der amerikanische Komponist hat in diesem Stück die epische Schönheit und überwältigende Macht des höchsten Berges der Welt musikalisch dargestellt.
Nach den bekannten Werken “Second Suite in F” von Gustav Holst und “Ferne Weiten” von Rolf Rudin, glänzte unsere Solistin Annika Lang am Horn mit dem Stück “Makassar” von Alexander Reuber. “Makassar” beschreibt die Vielseitigkeit und die Unvorhersehbarkeit eines individuellen Lebens: Angst und Schicksalsschläge genauso wie Hoffnung, Freude, Trauer, Mut und Liebe.

Nach der Pause, in welcher sich das Publikum bei Häppchen und Getränken stärken konnte, ging es mit dem Marsch “Eisenhower Centennial” von James Barnes weiter, ehe unser Solist Daniel Hohm am Euphonium mit dem Werk “The Green Hill” von Bert Appermont sein Können präsentierte. Der Komponist ließ sich hier von keltischer Musik inspirieren und schuf eine Fantasie, in der alle Facetten des Euphoniums zur Geltung kommen. Schöne lyrische Melodien, virtuose Läufe und farbenreiche Tuttis wechseln einander ab.

Weiterlesen

Jahreskonzert des VJO

Abschlusskonzert der D-Kurse des Blasmusikverbands Rhein-Neckar

Bericht von Maria Bierwald, Bilder von Helmut & Karl-Heinz Pfeifer

Der Blasmusikverband Rhein-Neckar hat auch in diesem Jahr eine Jugendfreizeit durchgeführt. Die Teilnehmer nehmen mit dem Ziel teil, eine Jungmusiker-Prüfung auf dem D-Niveau abzulegen. In diesem Jahr haben 54 Kinder und Jugendliche aus dem Rhein-Neckar-Kreis an den Kursen teilgenommen. Seit dem der Blasmusikverband Baden-Württemberg die Musikakademie in Kürnbach nicht mehr betreibt, hat der Rhein-Neckar-Kreis die Kurse an wechselnden Orten durchgeführt. In diesem Jahr verbrachten die Jugendlichen eine gemeinsame Kurswoche in der evangelischen Jugendbildungsstätte Neckarzimmern.

Die musikalische Gesamtleitung hatte der Dirigent des Verbandsjugendorchesters Dominik Koch. Sein Team aus Dozenten und Betreuern und Kreisverbandsdirigent Dennis Nußbeutel kümmerte sich um die Theoriestunden, Register- und Ensembleproben sowie um die Freizeitgestaltung. 37 Jugendliche nahmen an der Prüfung zum D1-Abzeichen, 14 zum D-2 -Abzeichen und drei an der anspruchsvollen D-3- Prüfung teil. Alle Teilnehmer bestanden ihre Prüfungen. Zum Abschluss des Kurses gab es für die Eltern und Vereinskameraden ein Konzert des Kursorchesters im Saal des katholischen Pfarrheims in Baiertal. Die Leitung hatte Dominik Koch.

Weiterlesen