So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Die Nächste Termine

  • Keine Veranstaltungen
Get Adobe Flash Player  Anzeige

Anna Kubesch (Blasmusikverband Rhein-Neckar e.V.)

Stehende Ovationen zu einem sensationellen Konzert

Am Sonntag, den 24. Oktober 2021 durfte das rund 60-köpfige Verbandsjugendorchester des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar sein erstes Konzert unter Pandemiebedingungen in Wiesenbach spielen. Bürgermeister Eric Grabenbauer konnte sich schon 2019 von der Spitzenleistung des VJO überzeugen und lud das Orchester anlässlich des 1250-jährigen Jubiläums der Gemeinde Wiesenbach ein. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste das lang geplante Konzert im Rahmen der Jubiläumsfestlichkeiten verschoben werden und konnte unter Hygieneauflagen mit einem Jahr Verspätung in der vollbesetzten Biddersbachhalle stattfinden.

Nach Begrüßungsworten des Bürgermeisters machte das Orchester mit der „Fanfare for a new Horizon“ den Auftakt. Dirigent Dominik M. Koch hieß seinerseits alle Anwesenden Willkommen und stellte die nächsten Programmpunkte vor. Auf das sehr gelungene Stück „About Reynard the Fox“ folgte ein absolutes Highlight: der erst 14-jährige Paul Rinneberg konnte als Solist an der Trompete begleitet von seinem VJO mit dem „Karneval von Venedig“ das Publikum in Staunen versetzen. Nach herausragender Ausführung erntete das Ausnahmetalent minutenlangen, tosenden Applaus. Als letztes Stück der ersten Konzerthälfte folgte die mitreißende Filmmusik „How to train your Drangon“. Die Komposition konnte mit seinen Energie-geladenen Passagen und den Gänsehaut-bereitenden Balladen jeden Besucher in die Welt der Wikinger und Drachen entführen.

Weiterlesen

Das Verbandsjugendorchester Rhein-Neckar probt wieder!

Bei herrlichem Sonnenschein und mit bester Laune traf sich das Verbandjugendorchester Rhein-Neckar am Morgen des 19. Juni 2021 zum ersten Mal nach einer 8-monatigen Corona-Zwangspause zur „After-Lockdown“-Probe. Mit zahlreichen helfenden Händen der Orchestermusiker und des Dirigenten Dominik Koch wurde der Rathausplatz in Mühlhausen zur sommerlichen Probestätte unter Einhaltung der Hygienestandards hergerichtet.

Die Probe begann mit hocherfreuten Begrüßungsworten des Orchestermanagers Volker Oberst und des Dirigenten Dominik Koch an das 57-köpfige, hervorragend besetzte Orchester. In den Mittelpunkt der Probe stellte Dominik Koch das „wieder zusammen Musik machen und Zusammenspielen“. Begonnen wurde mit dem „Grand March“ (Soichi Konagaya), dessen Klänge perfekt zur sonnigen Stimmung am Samstagmorgen passten und allen Musikern sowie dem Dirigenten ein Lächeln ins Gesicht zauberten: Nach langer Zeit konnten wir endlich wieder im großen Orchester zusammen Musik machen.

Weiterlesen