So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Die Nächste Termine

Get Adobe Flash Player  Anzeige

Terminvorschau 2021

Auf Grund des Corona-Virus können Veranstaltungen und musikalische Arbeit nur sehr stark eingeschränkt oder gar nicht stattfinden. Trotzdem will der Blasmusikverband Rhein-Neckar auch 2021 verschiedene Termine, Workshops, Lehrgänge, etc. anbieten.

Die folgende Liste und Termine sind unter Vorbehalt – schlussendlich hängt es an der aktuellen Lage und den Rahmenbedingungen. Entsprechend können (und werden) sich manche Termine verschieben.

Weiterlesen

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

Das sich zu Ende neigende Jahr wird gesellschaftlich, sozial und nicht zuletzt wirtschaftlich als eines der schwierigsten uns allen lange im Gedächtnis bleiben. Für jeden von uns hat diese von Pandemie und Lockdown geprägte Zeit unterschiedliche Folgen mit sich gebracht. Uns bleibt die Hoffnung, dass sich die von uns allen in diesem Jahr gebrachten Opfer und der Verlust an Lebensqualität bald zu einem guten Ende führen wird und das kommende Jahr ein wirklich gesundes und glückliches wird. Dies wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen.

Weihnachten 2020 wird in jedem Fall anders, als wir es uns wünschen. Ganz unabhängig davon, wie oder ob wir das Fest üblicherweise feiern. Wir leben aktuell mit Einschränkungen, gefühlt ist da wenig Gemeinsamkeit, Zusammenhalt und Vorfreude auf eine besondere Zeit, in der die meisten von uns viel mit Familie und Freunden unternehmen. Das können wir nicht ändern, die Corona-Pandemie wird uns noch weit in das neue Jahr hinein begleiten. Was wir beeinflussen können, ist unser Umgang damit.

Für die kommenden Weihnachtsfeiertage wünschen wir Ihnen die wohlverdiente Erholung und eine besinnliche und fröhliche Zeit mit Ihren Lieben. Möge das neue Jahr Ihnen alle Wünsche erfüllen und Sie mit Zufriedenheit und Gesundheit beschenken.

Blasmusikverband Rhein-Neckar e.V.
Die Vorstandschaft

Aktuelle Corona-Information:

Die Corona-Pandemie bestimmt weiter das gesamte gesellschaftliche Leben. Folgende Nachricht des Landesverbandes wollen wir unseren Mitgliedsvereinen weitergeben:

Spät am gestrigen Abend hat die Landesregierung Baden-Württemberg eine neue Corona Verordnung veröffentlicht, welche die Maßnahmen auf der Grundlage des aktuellen Pandemie-Geschehens nochmals verschärft. Deren Laufzeit gilt vorerst bis zum 10.01.2021.

Folgende Punkte daraus sind für Musikvereine wichtig:

  • Musikalische Aktivitäten sind weiterhin untersagt. Darunter fällt zu unserem großen Bedauern leider auch das Spielen von Weihnachtsliedern in Gruppen auf den Straßen. Gegen “Balkonkonzerte” von einzelnen Musikern spricht dagegen nichts.
  • Musikunterricht kann nur noch online erfolgen, es ist kein Präsenz-Unterricht, wie bis 15.12. möglich, mehr gestattet.
  • In Gottesdiensten kann Bläsermusik stattfinden. Veranstalter muss die Kirchengemeinde sein, für welche die Landeskirchen eigene Regeln erlassen haben. Daher immer mit der Kirchengemeinde Rücksprache halten, was vor Ort erlaubt ist.

Wir empfehlen allen Musikerinnen und Musikern, die aktuellen Regelungen unbedingt einzuhalten, damit wir bei einer Änderung der Lage zu unseren Gunsten baldmöglichst wieder aktiv und vor allem in der Gruppe mit unseren Freunden musizieren können.

Corona Informationen November

Ministerin Theresia Bauer hat am 30.10. eine Pressemeldung bzgl. COVID-19 und Kunst veröffentlicht. Daraus können wir folgendes entnehmen:

  1. Der Proben- und Veranstaltungsbetrieb unserer Vereine ist insgesamt verboten bis zum 30.11.2020.
  2. Musikunterricht (für Einzelpersonen oder Klein(st)gruppen) soll weiterhin möglich sein (gemäß der Verordnung für Musikschulen – welche von der Politik allerdings noch nicht in der neusten Fassung verfügbar sind).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den aktuellsten Corona-Informationen des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg (auch im Menü verlinkt):

Musikvereine bieten auch Einzelunterricht oder Unterricht in kleinen Gruppen an, um ein Instrument, das in diesem Musikverein gespielt wird, überhaupt erst zu erlernen. Ziel ist es, den Nachwuchs für den Musikverein sicherzustellen.  Für Auszubildende ist dies eine gleichwertige Alternative zum Unterricht bei Privatlehrern oder an Musikschulen. Diese Art des Musikunterrichts durch Vereine, also nicht Gesamtorchester‐ oder Einzelstimmproben, sind nach den Regelungen, die für Musikschulen gelten, zu beurteilen.

Diese Definition erlaubt unseren Mitgliedsvereinen also, den Ausbildungsbetrieb aufrecht zu erhalten. Dies schließt auch Theorieseminare mit ein, Gruppengröße bis max. 20 Personen. Spielgruppen fallen unter Proben von Ensembles, sind also unabhängig von ihrer Größe verboten.

Aktuelle Corona-Information (14.09.)

Die Corona-Pandemie hält uns weiterhin in Atem, ganz aktuell verschlimmern sich die Infiziertenzahlen täglich. Dazu zwei Zitate vom Landesverband:

Nachdem uns heute zahlreiche Anfragen aufgrund der Ausrufung der Pandemie-Stufe 3 erreicht haben, geben wir Euch den aktuellen Sachstand bekannt. Dieser ist mit dem zuständigen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW abgestimmt:

  1. Proben sind weiterhin zu den in unserem Infopapier vom 14.09.2020 dargestellten Empfehlungen möglich. Es gibt trotz Pandemie-Stufe 3 noch keine Einschränkungen. Bitte haltet weiterhin akribisch die Sicherheits- und Hygienestandards laut eigenem Hygienekonzept ein.
  2. Veranstaltungen sind laut der „Corona-Verordnung für den Studienbetrieb und die Kunst“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst weiterhin möglich – allerdings unter strengen Auflagen.

Von Seiten des Sozialministeriums wurde ein „Landeskonzept zum Umgang mit einer zweiten SARS-CoV-2-Infektionswelle“ erarbeitet, welches in drei Stufen unterschiedliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens definiert. Leider müssen wir dem Konzept entnehmen, dass in der Stufe 3 ein explizites Konzert- und Probenverbot für Kultureinrichtungen vorgesehen ist (Achtung: Wir reden hier von Plänen – dies ist (noch) kein Beschluss !!!) Der Landesverband BVBW und der Bundesverband BDMV sind mit der Politik in Kontakt, um eine Überarbeitung des Konzeptes zu fordern!

In der kommenden Kalenderwoche 43 werden wir Ihnen dazu hoffentlich weitere Informationen liefern können.

Weihnachtslieder im Freien

Je nachdem, wie sich die Pandemie entwickelt, ist diese Punkt vielleicht in einigen Tagen überflüssig, aber wir wollten die Vereine nochmal darauf hinweisen:

(Kostenlose) Auftritte im Freien, z.B. das Aufführen von Weihnachtsliedern sind eigenständige Ständchen und als solche der GEMA mit dem Formular “Konzert” spätestens 10 Tage nach deren Stattfinden zu melden. Die Gebühren sind über den Pauschalvertrag mit der GEMA abgegolten.

Jahreshauptversammlung BVRN und BJRN 2020

Nachdem am 10. März die diesjährige Jahreshauptversammlung auf Grund von COVID-19 abgesagt werden musste, findet am 14. November 2020 ab 14 Uhr die Jahreshauptversammlung des Blasmusikverbandes und der Bläserjugend Rhein-Neckar statt, zu der die Vorstandschaft des BVRN alle Vertreter der Mitgliedsvereine recht herzlich einlädt.

Die Sitzung findet rein digital statt. Ein Link wird mit Einwahldaten wird vor der Sitzung per Mail an die Mailadresse des/der Vorsitzenden & des/der Jugendleiters/in verschickt, die die Vereine per ComMusic gemeldet haben. Weitere Rückmeldungen (z.B. geänderte Mailadressen) bitte per Mail an !

Weitere Informationen (Tagesordnung) entnehmen Sie bitte der entsprechenden Veranstaltung.

Corona-Landesförderung für Musikvereine

Wie bereits berichtet, gibt es vom Land Baden-Württemberg Coronahilfen für die kunst- und kulturschaffenden Vereine.

Inzwischen sind die Gelder über den BVBW eingetroffen und wurden heute an die Mitgliedsvereine überwiesen.

  • Die Summe errechnet sich nach der Anzahl der gemeldeten aktiven Mitglieder.
  • Vereine die über andere Verbände vom Land Baden-Württemberg bereits eine Förderung erhalten haben sind verpflichtet, dies anzuzeigen und den Betrag wieder an den BVRN zurückzuzahlen.
  • Nur Vereine mit Sitz in Baden-Württemberg können die Fördersummen erhalten.

Das Land Baden-Württemberg zahlt demnächst über den Landesverband BVBW eine pauschalen Corona-Landesförderung aus. Die Gelder sind beantragt und der Zuschussbescheid des Ministeriums liegt vor. Der BVBW bittet noch um ein wenig Geduld, bis die Auszahlung vorgenommen werden.

D-Lehrgang 2020

Corona-Konzept kommt gut an

Der Blasmusikverband Rhein-Neckar konnte wie in den vergangen Jahren zu Beginn der Sommerferien seinen D-Lehrgang anbieten. Fast 40 Jungmusikerinnen und Jungmusiker aus den Verbandsvereinen meldeten sich für den Lehrgang an und haben sich ihr Leistungsabzeichen erarbeitet.

Teilnehmer*innen und das Dozenten-Team bei der Urkundenübergabe am 08.08.2020.
Foto: Helmut Pfeifer.

In der Vergangenheit traf man sich für eine ganze Lehrgangswoche in der ev. Jugendbildungsstätte in Neckarzimmern. Diese Woche verbrachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann mit intensiver Auseinandersetzung mit ihrem Instrument und der musikalischen Theorie, Lehrgangsorchester und Workshops zum Einen und einem vielfältigen Freizeitangebot mit Spieleabenden, Tischtennis-Turnier und Volleyball zum Anderen zusammen mit Lehrgangsleiter Dominik M. Koch und dessen Team aus Theorie- /Instrumentaldozenten und Betreuern.

Auch für dieses Jahr war wieder eine solche Lehrgangswoche geplant. Aufgrund von Baumaßnahmen in Neckarzimmern wollte man in die Heilbronner Jugendherberge ausweichen. Doch dann brach die COVID-19-Pandemie über uns alle herein. Durch die ungewissen Umstände konnte man sich die Durchführung des Lehrganges in der bisher gewohnten Art kaum vorstellen. Um ein vollständiges Absagen des diesjährigen Lehrgangs zu umgehen, erarbeitete der Lehrgangsleiter und musikalisch verantwortliche Dominik M. Koch eine Lehrgangsvariante, die sich trotz der Corona-Einschränkungen durchführen lassen konnte, ohne dabei die gewohnte Qualität des Lehrgangs vernachlässigen zu müssen.

Weiterlesen

BVRN Dirigier Workshop – Praxis wird neu angesetzt

Nach dem Erfolg und den positiven Rückmeldungen zum letzten Dirigier Workshop veranstaltet der Blasmusikverband Rhein-Neckar wieder mit Dominik M. Koch ein Seminare zur Förderung und Weiterbildung der Dirigenten im Verband.

Durch die Corona – Pandemie mussten die Workshops vom 03./04. April und am 15./16. Mai abgesagt werden. Der Workshop vom 03./04. April wird jetzt am 27.8. | 9 – 13 Uhr und 1.9. | 14 – 18 Uhr wieder angeboten.
Beide Termine finden in Mühlhausen im Bürgerhaus statt.
Der Dozent Dominik M. Koch ist im Verband u.a. durch seine Tätigkeit als Dirigent des Verbandsjugendorchesters und als Leiter der D-Lehrgänge bekannt.

Bei dem Workshop wird die vorhandene Dirigier-Erfahrung berücksichtigt, d.h. die Zielgruppe sind sowohl “Neulinge” als auch erfahrene Dirigenten/innen.

Anmeldeschluss ist der 20.08.2020!

Anmeldung mit Mail in der Geschäftsstelle der BVRN unter
Kosten je nach Teilnehmeranzahl.