So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Jahreskonzert des Blasorchesters Walldorf in der Astoriahalle

Am 23. November fand das alljährliche Konzert des Blasorchester Walldorf 1990 eV statt. In diesem Jahr bereicherte das Konzert die Mitwirkung des Kooperationspartners Musikschule Südliche Bergstraße. Diese Kooperation besteht seit über 20 Jahren und führte zu einer sehr erfolgreichen Ausbildung der Musiker.

Den Auftakt des Abends machte das Hauptorchester mit seinem Dirigenten Markus Schneider mit der lebhaften Ouvertüre „A Huntington Celebration“ von Philip Sparke. Bevor das zweite Musikstück „African Inspirations“ folgte, begrüßte die 1. Vorsitzende Sabine Zimmerer alle Anwesenden, darunter auch Vertreter der Stadt und der 2. Vorsitzende des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar Herrn Spannagel. Das dritte Stück „A Day of Hope“ von Fritz Neuböck verkörpert eine romantische Rhapsodie, die für Frieden und Gerechtigkeit steht.

Der nächste Programmpunkt waren die Ehrungen. Für 10 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Philipp, Motria und Helmut Schneider geehrt. Herr Spannagel lobte dann die beiden jungen Musiker Felix Peterka und Florian Zimmerer, die dem BOW seit 10 aktiv treu sind. Sie erhielten die Ehrennadel vom Verband und ein Glas vom Verein als Dankeschön. Sabine Zimmerer, Manfred Kollenz und Markus Schneider wurden für 10 Jahre Vorstandsarbeit und Verdienste in der Förderung der Musik mit der Fördermedaille in Bronze des Landesblasmusikverbandes Baden-Württemberg geehrt.

Dann ging es weiter mit der Jugend. Ihr Dirigent Manfred Kollenz stimmte das beliebte Unterhaltungsmusikstück „Twist and Shout“ an. Im Anschluss folgte ein Medley der beliebten Zeichentrickserie „The Flintstones“. Nach viel Applaus wurde noch die Zugabe „Barbara Ann“ mit der Solistin Lena Jatsch zum Besten gegeben.

Nun betrat das Blechensemble der Musikschule unter der Leitung von Björn Strangmann die Bühne. Zu Gehör wurden der Triumpfmarsch aus Peter und der Wolf von Sergej Prokofiev sowie das Beatles-Stück „When I’m sixty four“ gebracht.

Die „Suite Brève“ war das erste gemeinsame Stück des BOW-Blechregisters und dem Blechensemble der MSB – auch unter der Leitung von Herr Strangmann. Gespielt wurden die beiden Sätze Promenade und Gigue. Die nächste Musik war der Titelsong aus dem Musical Oklahoma von Rodgers und Hammerstein aus dem Jahre 1943. Auch das große Blechensemble kam nicht an den Beatles vorbei. Zu hören waren noch „Michelle“ und „Yellow Submarine“. Nachdem der langanhaltende Applaus verklungen war, gab eine eine kurze Pause, in der diverse Getränke und selbstgebackene frische Brezel angeboten wurden.

Nun folgte wieder das Hauptorchester. Den Anfang machten sie mit „Queen in Concert“, in dem die größten Hits der Rockgruppe Queen zu hören waren. Das abwechslungsreiche und spannende Arrangement für Blasorchester ist von Joy Bocook. Das zweite Musikstück nach der Pause war ganz großes Kino: Die „James Bond Suite“ von Frank Erickson. Zu hören waren das James-Bond-Thema, sowie die Titel aus drei weiteren Filmen. Vom Geheimdienst ging es weiter auf die Spuren von Karl May mit „Winnetou & Old Shatterhand“. Die Titelmelodien der beiden Filme wurden originalgetreu zusammen arrangiert. Mit „Santana“ ging es weiter im Programm. Giancarlo Gazzani hat ein Arrangement mit bekannten Werken von Carlos Santana, dem wohl besten singenden Gitarrenspieler der Welt, zusammengestellt. Dann folgte eine fantastische Filmmelodie von Paul Murtha: „The Chronicles of Narnia“. Dramatik und Spannung waren in dieses Stück eingebaut, so dass das Blasorchester die Hörer von der Welt von Narnia träumen ließ. Die Musik zu „Fluch der Karibik“, Teil 4 war von Seiten der Komposition eine Aufarbeitung der letzten drei Piratenfilme, allerdings hatte der Komponist Hans Zimmer zwei Mexikaner zur Seite, die die Musik mit Klängen von Flamenco-Gitarren angereichert haben. Damit war dann auch das offizielle Programm beendet. Nach stehenden Ovationen spielten alle beteiligten Musiker zusammen unter der Leitung von Markus Schneider das Musikstück „Circle of Life“ von Elton John aus dem Musical Lion-King. Als zweite Zugabe wurde dann noch „Party Dance Mix“ dargeboten. Mit dieser mitreißenden Musik verabschiedeten sich die Musiker von ihrem begeisterten Publikum.

Frau Zimmerer, die auch durch das Programm geführt hatte, dankte allen Musikern und den musikalischen Leitern für ihr Engagement an diesem wunderbaren Konzert und den helfenden Händen im Hintergrund.