So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Die Nächste Termine

Herbstkonzert der Jugend des MV 1929 Ketsch

Herbstkonzert der „29er Young-Stars“ ein riesiger Erfolg

Was die beiden Jugendleiter Julian Schulz und Andreas Gebhardt alles aus den jungen Musikern des MV 1929 an Können heraus holen, konnte man am Sonntag, den 5.10.14, im vollbesetzten katholischen Pfarrheim anlässlich des Herbstkonzertes der „29er Young-Stars“ hören. Ein wahrlich anspruchsvolles Programm wurde den zahlreichen Besuchern geboten. Den Anfang machte das Stück „The Battle Pavane“ von Tielmann Susato, gefolgt vom ersten Solo-Stück an 2014-10-05 15_45_09diesem Nachmittag. Der erst 14-jährige Leo-Rey Diehm ließ mit seinem Euphonium den „Memory Song“ erklingen, bei dem die Zuhörer die leise Melodie genossen. Musikalisch etwas „tollpatschiger“ wurde es dann bei „Mister Petz“ von Josef Pecsi. Jessica Pollock ließ auf ihrem Fagott den gemütlichen Bären musikalisch eindrucksvoll lebendig werden. Die wohl größte Herausforderung bei diesem Konzert, so Dirigent Julian Schulz, war „The Lion King“ von Hans Zimmer. Bei diesem fast 13-minütigem Werk, aus dem weltberühmten Musical „König der Löwen, wurde jeder einzelne Musiker an seine Grenzen gebracht und die Zuhörer belohnten diese Leistung zurecht mit einen tosenden Beifall.

Danach konnten die jungen Musiker eine wohlverdiente Pause einlegen, denn das Vororchester des MV 1929 übernahm nun die Bühne. Doch bevor dieses loslegte, gab es für den Musikverein 1929 eine Premiere. Der Dirigent des Gesamtorchesters Arthur Relle jun., und sein Bass-Schüler Malte Janson spielten den Song „We are the Champions“ von Queen, zweistimmig auf ihren  E-Bässen. Ein Klang, den man so bestimmt nicht oft hört. Mit dem „Monster Rock“ von Tom Molter, war dann das Vororchester an der Reihe. Wie vielseitig die Musiker des Vororchesters sind, wurde beim Stück „Swamp Dog Rag“ gezeigt. Hier griff Paula Krieger, die normaler Weise im Jugendorchester und auch schon bei den „Großen“ Euphonium spielt, gemeinsam mit ihrem Bruder Simon Krieger und Andreas Gebhardt zur Posaune und zeigten eindrucksvoll, was man nach ein paar Stunden üben schon so alles auf diesem Instrument spielen kann. Mancher fragte sich hierbei wohl: Andreas Gebhardt Posaune ? Ganz recht, er ist hat sich, eigens für dieses Stück, selbstständig das Posaunespielen beigebracht. Besonders beeindruckend war auch der Instrumentswechsel von Anne Heck, die ihre Oboe im Vororchester gegen den E-Bass austauscht. Dass auch ein generationenübergreifendes Zusammenspiel funktioniert, wurde im letzten Stück des Vororchesters gezeigt. Bei dem berühmten „Let`s twist again“ von Chubby Checker gaben Philipp Reidt (Tromepete), Tillmann-Rey Diehm (Saxophon), Fynn Janson (Saxophon) und Alt-Star Ronald Blomberg (Trompete) eindruckvolle Improvisationen zum Besten.

2014-10-05 16_01_05Der zweite Teil des Konzerts wurde wieder von den 29er Young-Stars des MV 1929 gestaltet. Die  Titelmusik aus der amerikanischen Zeichentrickserie „Family Guy“ von Walter Murphy, machte den Anfang. Dass auch ein Pop-Star wie Pink leise Töne anschlagen kann wurde in ihrem Titel „Just give me a reason“ vom Jugendorchester rein instrumentalisch bewiesen. Ein weiterer Klanghöhepunkt war der Titel „Soul Bossa Nova“. Die beiden Solisten Lukas Schilling (Posaune) und Ronald Blomberg (Trompete) holten alles aus ihren Instrumenten heraus. Wer kennt sie nicht, die legendären Rocky-Filme mit Sylvester Stallone. Aus dieser Reihe spielte das Jugendorchester „Eye of the Tiger“ von Survivor zum Abschluss dieses hervorragenden Konzerts.

Riesigen Beifall spendeten die mehr als zufriedenen Zuhörer. Julian Schulz und Andreas Gebhardt dankten den Musikern für ihre tolle Leistung an diesem Nachmittag. Ein weiterer Dank geht auch an das Helfer-Team um Stefan Strobel, das während des ganzen Konzertes die Besucher mit allerlei Köstlichem versorgte. Ebenso bedankt sich der Musikverein 1929 für die Überlassung des katholischen Pfarrzentrums. Ohne eine Zugabe ließ man die Jungmusiker selbstverständlich nicht von der Bühne. „Can’t take my eyes of you“ von Frank Sinatra und gesungen von Andreas Gebhardt bildete dann den endgültigen Schluss des Herbstkonzertes 2014 der 29er Young-Stars.

Weitere Infos rund um den Verein findet man unter www.mv192ketsch.de und auf Facebook.

as