So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Ein Vorsitzendentrio gibt beim Kraichgau Fanfarenzug künftig den Ton an Generalversammlung im Fanfarenhaus /  Berichte und Neuwahlen

rka – Der Kraichgau Fanfarenzug wird in der Zukunft von einem Trio geführt. Dies ist das Ergebnis einer Mitgliederversammlung, bei der die Vereinsmitglieder nach einer zuvor beschlossenen Satzungsänderung mit Harald Hassel, Volker Koch und Volker Wachter die Vereinsspitze dreifach besetzten. Um die vielschichtigen Aufgaben des Vereins zu bewältigen, übernahm Volker Wachter die musikalischen Belange des Vereins, Harald Hassel ist für die Organisation der Feste und für das Fanfarenhaus zuständig und Volker Koch sorgt für die Kontakte mit der Gemeinde und eine gute Außendarstellung. Auch für die Zukunft strebt die Vorstandschaft an, die musikalische Zweigleisigkeit fortzusetzen, und das auch mit einem Konzert nach außen zu demonstrieren. Des weiteren geht man auf einen weiteren Höhepunkt in der Vereinsgeschichte zu, dem 60jährige Jubiläum im Jahre 2016, das mit dem Verbandstreffen Südwestdeutscher Fanfarenzüge verbunden wird. In der nächsten Zeit will die neu gewählte Vorstandschaft auch intensiv Mitgliederwerbung betreiben.
Mit flotter Marschmusik eröffnete die Brass Band unter der Leitung von Stefan Salzinger die Generalversammlung. Anschließend gedachte man beim Lied „Ich hatt’ einen Kameraden“ der verstorbenen Mitglieder des Vereins. Der Vorsitzende des Kraichgau Fanfarenzugs, Sven Hanke, sprach in seinem Rückblick von einem ereignisreichen, arbeitsreichen und erfolgreichen Jahr. Ein besonderes Augenmerk habe man im musikalischen Bereich auf das Wertungsspiel gelegt und mit Sonderproben viel Zeit investiert. Anschließend habe der Verein die Farben Mühlhausens in hervorragender Weise vertreten und ebenso erfolgreich abgeschnitten. Auch in das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Gemeinde habe sich der Verein auf vielfache Weise eingebracht, so beim Sommerfest auf dem Kirchplatz, beim Dorffest, bei Kerwe, Sommertagszug, Fasching, Adventsmarkt, Schlachtfest. Dank einer tollen Gemeinschaftsleistung sei die wirtschaftliche Lage des Vereins äußerst positiv. Sven Hanke kündigte zum Abschluss seines Berichts an, dass er für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stehe, und sprach im Rückblick von „großartigen Projekten“, die man in seiner Amtszeit verwirklicht habe, dankte allen Mitgliedern für das gute Miteinander und wünschte seinen Nachfolgern eine glückliche Hand.
Nach Aussage von Schriftführer Daniel Bender zählt der Verein derzeit 208 Mitglieder. In fünf Sitzungen der Vorstandschaft und drei Treffen der erweiterten Vorstandschaft wurden die wichtigsten Vorhaben und Ziele im Verein diskutiert und auf den Weg gebracht. Dazu zählten die Feste, die Investitionen, das Vereinshaus und die Bewirtung. Als notwendige Investitionen nannte Daniel Bender die Anschaffung einer Zeltplane und die Bestuhlung des Fanfarenhauses. Unter dem Motto „Mühlhausen, kam, spielte und siegte“ stellte der musikalische Leiter Volker Wachter seinen Rückblick und nannte in diesem Zusammenhang die erfolgreichen, musikalischen Auftritte bei den Wertungsspielen, beim Fanfarentreffen Südwestdeutscher Fanfarenzüge, beim Cannstatter Volksfest und beim Landesmusikfest in Mannheim. Darüber hinaus habe sich der Kraichgau Fanfarenzug insbesondere bei Festen und Umzügen von seiner besten Seite gezeigt. Auch zahlenmäßig sind die beiden Musikformationen gut aufgestellt. So musizieren in der Brass Band derzeit 23 Aktive und im historischen Fanfarenzug 43 Bläser und Trommler.
Auch der Fest- und Hausausschuss leistete nach den Worten von Harald Hassel sehr gute Arbeit. Als eingespieltes Team bereitete man die Feste vor, führte sie erfolgreich durch und schloss sie mit guten Ergebnissen ab. Besonders erwähnte Hassel das große Bürgerfest in der Hauptstraße. Dem Ehepaar Erika und Wilfried Uhrig dankte er für den unermüdlichen Einsatz bei der Bewirtung des Fanfarenhauses sowie allen Helferinnen und Helfern , ohne die man heute kein Fest mit vielen Arbeitsschichten bewältigen könne. Stolz zeigte sich die Jugendleiterin Barbara Kehrer auf das neue „Wohnzimmer der Jugend“, das im Fanfarenhaus mit tatkräftiger Unterstützung vieler Mitglieder ausgebaut und eingerichtet wurde, und jetzt gut genutzt wird. Gerade im historischen Fanfarenzug seien die Jugendlichen eine gute Stütze, man könne auf sie zählen. Großen Wert lege der Verein zu einen auf eine professionelle, musikalische Ausbildung und auf die Pflege der Kameradschaft.
Monika Creter sprach in ihrem Kassenbericht von einer „sehr zufriedenstellenden, wirtschaftlichen Lage“. Trotzdem mahnte sie, die wirtschaftlichen Erfolge durch eine konsequente und sparsame Haushaltsführung fortzusetzen. Die beiden Kassenprüfer Harald Kamuf und Sabrina Pyck wiesen in ihrem Prüfbericht ebenfalls auf die gute, finanzielle Lage hin, die Bestnoten verdient habe. Sie bescheinigten der Kassiererin eine „einwandfreie und saubere Kassenführung“. Monika Creter war es auch, die unter dem Beifall der Mitglieder dem bisherigen Vorsitzenden Sven Hanke für die vielen, ehrenamtlichen Stunden im Dienste des Vereins dankte und ihn mit dem Prädikat „Super-Vorsitzender“ verabschiedete. Unter der Federführung von Thomas Palatscheck wurde die Satzung des Vereins sowie die Ehrenordnung auf den neusten Stand gebracht und einstimmig verabschiedet. Geregelt wurden dabei Name des Vereins, Sitz, Geschäftsjahr, Zweck und Aufgaben des Vereins, Gemeinnützigkeit, Mitgliedschaft, Organe des Vereins, Mitgliederversammlung, Rechte und Pflichten des Vorstands, Jugend, Kassenprüfung.
Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende: Harald Hassel, Volker Wachter und Volker Koch; Schriftführer: Daniel Bender; Kassiererin Monika Creter; Vorsitzende Haus- und Festausschuss: Erika Uhrig, Jugendwart: Harald Bender, stellvertretender Jugendwart: Jürgen Maier; Zeugwarte: Sandra Palatscheck und Christine Uhrig; Beisitzer der fördernden Mitglieder: Stefan Salzinger und Michael Weigerding; Haus- und Festausschuss: Helmut Rühl, Uwe Kurz, Michael Weigerding und Laura Bender.