So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Die Nächste Termine

Frühlingskonzert der Stadtkapelle Ladenburg e.V.

Wann?
09.05.2015
19:30 - 21:30

Wo?
Lobdengauhalle Ladenburg


Am Samstag den 09. Mai 2015 startet die Stadtkapelle Ladenburg die Musiksaison 2015 mit ihrem traditionellen Frühlingskonzert. Unter dem Motto „Sounds of Cinema“ erwartet das Publikum ein kurzweiliges und interessantes Programm, welches diesmal diverse, auch mehrfach ausgezeichnete Filme musikalisch in Szene setzt.

„Die musikalische Umsetzung des Themas Filmmusik hat uns schon länger gereizt“, so die Vorsitzende Doris Fesser „und dieser Herausforderung haben wir uns gestellt“. „Wir sind der Überzeugung, eine gute Mischung von ausschließlich fürs Kino komponierten Stücken, als auch von Klassikern, die sich in großen Klassikern der Filmgeschichte wiederfinden, gefunden zu haben … aber lassen Sie sich überraschen“ merkt der Dirigent Helmut Baumer an. Vorab gewährte der 2. Vorsitzende Andreas Staudt ein paar Einblicke in das Konzertprogramm:

Für den Monumentalfilm Exodus, ein Nachkriegsdrama um den Freiheitskampf jüdischer Flüchtlinge auf Zypern und in Palästina, erhielt Ernest Gold für die beste Filmmusik 1961 einen Oscar. Das „Pink Panther Thema“, Titelmusik und musikalisches Thema der Filmreihe Pink Panther, wurde von Henry Mancini komponiert. 1964 war der Song unter anderem für den Academy Award nominiert. Das Titelthema zum James Bond 007: Skyfall, erschien 2012, genau 50 Jahre nach der Uraufführung des ersten Bond-Filmes. Das Lied konnte den ersten Platz der deutschen und schweizerischen Singlecharts erreichen. Adele Adkins und Co-Writer Paul Epworth gewannen für Skyfall einen Golden Globe, einen Oscar und einen Grammy für den „Besten Filmsong“.

Neben den unmittelbar mit einem Film verknüpfbaren Musikstücken gibt es aber auch solche Titel, die selbst eigenständige Ohrwürmer sind, der dazugehörige Film aber schon längst vergessen ist, oder auch nicht mit der Musik in Verbindung gebracht wird.

Plakat_Fruehjahrskonzert_Stadtkapelle_2015So zum Beispiel „Gabriels Oboe“ von Ennio Morricone. Der dazugehörige Film „The Mission“ spielt zur Zeit der Christianisierung des südamerikanischen Kontinents. Die Figur des Pater Gabriel trägt Züge des Jesuiten Roque González de Santa Cruz, der 1628 von einem Kaziken ermordet wurde. Im Film spielt er eine Oboe und nimmt damit Kontakt zu den eingeborenen Indianern auf. Im Konzert der Stadtkapelle wird diese Figur durch Anskar Trill mit der Trompete interpretiert. Sein Bruder, Leonard Trill, begleitet in einem weiteren solistischen Stück die Kapelle mit der Klarinette. Der dritte Satz „Adagio“ aus dem Klarinettenkonzert in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, eines von seinen bekanntesten Stücken und 1791 nur zwei Monate vor seinem Tod vollendet, findet sich in der Musik zum Kinofilm „Jenseits von Afrika“ wieder. Der Film erzählt vom Leben der dänischen Autorin Karen Blixen, die als junge Frau aus der Enge ihrer Familie flieht und versucht, sich in Afrika eine unabhängige Existenz aufzubauen. 1986 erhielten der Film insgesamt 7 Academy Awards, u.a. als bester Film, Sydney Pollack für die Regie und John Barry für seine Musik sowie drei Golden Globes, u.a. Klaus Maria Brandauer als bester Nebendarsteller.Foto Stadtkapelle

Als herausragendes Highlight präsentiert die Stadtkapelle Ladenburg großes Kino mit dem von George Lucas erdachten Heldenepos „Krieg der Sterne“, der im Wesentlichen vom andauernden Kampf zwischen Gut und Böse handelt und gilt deshalb als moderne Version eines Märchens. Auch die Charaktere stellen Archetypen aus Märchen, Heldensage und Fantasy dar. Als Beispiele dafür seien Darth Vader als schwarzer Ritter, Imperator Palpatine als böser König bzw. Hexer und denen gegenüber Luke Skywalker als klassischer Held genannt, der die Prinzessin Leia aus der Hand des bösen Imperators befreit. Die Filmreihe wurde insgesamt mit 10 Oscars ausgezeichnet und gilt bis heute als eines der erfolgreichsten Filmprojekte aller Zeiten. Der in Blasmusikkreisen einschlägig bekannte niederländische Arrangeur Johan de Meij setzte basierend auf der Filmmusik von John Williams, die ihm u.a. fünf Grammies und einen Golden Globe einbrachte, die „Star Wars Saga“ in ein knapp fünfzehn minütiges Potpourri für symphonische Blasorchester um.

Lassen sie sich also von den Musikern der Stadtkapelle Ladenburg unter der Leitung von Helmut Baumer in eine „weit entfernte Galaxie“ „vor langer, langer Zeit“ in den Kampf zwischen „Gut und Böse“ entführen.

Das Frühjahrskonzert findet am Samstag, dem 09. Mai 2015 (Konzertbeginn 19:30 Uhr; Einlass ab 18:30 Uhr) in der Lobdengauhalle in Ladenburg statt. Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) sind beim Mannheimer Morgen, Hauptstraße 20 in Ladenburg, über jedes Mitglied der Stadtkapelle Ladenburg und an der Abendkasse erhältlich.

Die Stadtkapelle freut sich auf Ihren Besuch.