So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

Bläserphilharmonie Rhein-Neckar: Bewerbungsfrist für 2015 gestartet

Bereits über 200 teilnehmende Musiker, 28 umjubelte Konzerte vor fast 6.000 Zuhörern,  Konzerttourneen in Japan und durch das Baltikum – die Bläserphilharmonie Rhein-Neckar hat seit ihrer Gründung einiges erreicht. Da wundert es nicht, dass immer mehr junge und junggebliebene Musiker aus der Metropolregion Rhein-Neckar – und mittlerweile auch darüber hinaus! – Teil dieses außergewöhnlichen Orchesters sein möchten. In ihrer mittlerweile 8. Spielzeit kann die Bläserphilharmonie Rhein-Neckar schon auf einen festen Stamm an Musikern zählen, in den meisten Registern sind jedoch auch Neueinsteiger herzlich willkommen.

Die musikalische Leitung des Orchesters teilen sich Tobias Nessel und Bernhard Vanecek. Die rund 70 Musiker im Alter von 13 bis 65 Jahren, die jährlich an dem Projekt teilnehmen, stammen aus über 20 Musikvereinen der Metropolregion. Jedes Register erhält zudem Unterstützung durch professionelle Dozenten, die bereits über jahrelange Erfahrung als Musiklehrer verfügen und an ihren Instrumenten einen ausgezeichneten Ruf genießen. Die Bedingungen für die intensiven Arbeitsphasen sind folglich hervorragend, und so wird pro Saison in einem zeitlich abgesteckten Rahmen ein anspruchsvolles Programm erarbeitet. Die Stücke sind in der Ober- und Höchststufe angesiedelt und somit wird den Musikern die außergewöhnliche Chance geboten, Blasmusik zu spielen, wie sie nicht jedes Orchester beherrschen kann.

Was das Projekt jedoch wirklich besonders macht, ist die an die Arbeitsphase folgende Konzerttournee. Sicher jeder Musiker kennt das flaue Gefühl, wenn ein Konzert vorbei ist und somit auch eine Arbeitsphase zu Ende geht. Die BPRN lässt es sich jedoch nicht nehmen, das hart erarbeitete Programm mehr als einmal zu präsentieren: Gleich vier Konzerte in  verschiedenen Städten der Region werden gespielt. Zudem geht die Bläserphilharmonie Rhein-Neckar alle 3 Jahre auf große internationale Tournee: nach 2010 (Japan) und 2013 (Baltikum) wird es auch 2016 wieder soweit sein.

Besonders am Herzen liegt der Bläserphilharmonie zudem der musikalische Nachwuchs. Mit einem Teil der eingespielten Gelder und gesammelten Spenden soll sozial benachteiligten Kindern kostenloser Instrumentalunterricht ermöglicht werden. Vereine, die Musiker als Teilnehmer an der BPRN entsenden, können entsprechende Anträge stellen. Zudem wurde mit der „Kleinen Bläserphilharmonie“ ein Nachwuchsprojektorchester ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Julia Neubauer, die selbst Musikerin der BPRN ist, erarbeiten jugendliche Musiker im Alter von zehn bis 15 Jahren das Vorprogramm für die gemeinsame Konzerttournee.

Für das Jahr 2015 steht die nunmehr achte Spielzeit an, und die Musiker und Dirigenten der BPRN haben sich viel vorgenommen, um die Zuhörer erneut zu begeistern. Auf dem wie immer sehr abwechslungsreichen Programm stehen unter anderen die Romanian Ouverture von Thomas Doss, Conga del Fuego – neben Danzon no. 2 eines der bekanntesten Werke von  Arturo Marquez – sowie die symphonische Dichtung „Egmont“  von Bert Appermont. Klänge der Natur erwarten Musiker und Zuhörer bei „Hymn to the Sun with the Beat of the Mother Earth” des Japaners Satoshi Yagisawa. Besonderer emotionaler Höhepunkt des Stücks ist die gesangliche Beschreibung eines Sonnenaufgangs.

Interessierte Musikerinnen und Musiker sind ausdrücklich willkommen, sich für die Projektphase 2015 zu bewerben. Die dynamische Atmosphäre und die Energie der motivierten Mitspieler machen eine Teilnahme zu einem wunderbaren Erlebnis für jeden Musiker, zudem können wertvolle und inspirierende Impulse in die Heimatvereine zurückgetragen werden. Zuschauer und Presse loben jedes Jahr die große Spielfreude des Orchesters. Außerdem sind durch die starke Orchestergemeinschaft schöne Momente auch abseits des Musizierens garantiert.

Abschrecken lassen sollte man sich von den intensiven Arbeitsphasen nicht. Die Termine werden jedes Jahr in die Herbstferien von Baden-Württemberg gelegt, zudem finden Proben unter der Woche erst ab 18 Uhr statt, ansonsten am Wochenende. Somit ist sowohl für Schüler und Studenten als auch für Berufstätige die Teilnahme zeitlich möglich.

Voraussetzung für die Bewerbung sind wahlweise die Empfehlung durch den Heimatverein, ein erreichtes Leistungsabzeichen D2 oder aber ein Preis bei Jugend Musiziert oder einem vergleichbaren Wettbewerb. Weitere Einzelheiten, Termine sowie das Bewerbungsformular finden Sie auf der Homepage der Bläserphilharmonie Rhein-Neckar: www.blaeserphilharmonie-rhein-neckar.de.

 

Kontakt:

Kristina Wizenmann