So erreichen Sie uns…

Blasmusikverband
Rhein-Neckar e.V.

Untere Mühlstraße 63
69242 Mühlhausen
Deutschland
Kontaktdaten: Ansprechpartner: Helmut Spannagel

29er Musikfest 2015

Ein rundum gelungenes Musikfest, trotz Sturm

 Am Samstagabend des 25.7.15 startete das diesjährige 29er Musikfest. Franz Hauns und Andreas Gebhardt, alias „Die Swinging Sax“, stimmten die bereits anwesenden Besucher mit allerlei Schlagern auf den bevorstehenden Abend ein. Um 19.00 Uhr war es dann soweit. Das Gelände vor der Rheinhallen-Gatsstätte hatte sich rasch gefüllt. Denn nun hatten sie ihren ersten großen Auftritt auf dem 29er Musikfest: Who2ladies. Die fünf Jungs mit ihrem Frontmann Kevin Solat, zündeten ein Feuerwerk der Topunterhaltung. Die bekanntesten Hits aus Rock, Pop und Oldies der letzten Jahrzehnte hatten die fünf im Gepäck. Eine riesige Stimmung war somit garantiert. Bei frischen Cocktails, aus der eigens für diesen Abend eingerichtete „29er Cocktail-Bar“ und guten Speisen, wurde bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert, den heftigen Sturm hatte man fast vergessen.

Den darauf folgenden Sonntagmorgen, ließ man etwas ruhiger angehen. Beim traditionellen Frühschoppenkonzert brachte die Gesamtkapelle des MV 1929, unter der Leitung von Julian Schulz, zahlreiche zünftige aber auch moderne Musik zu Gehör. Ein besonderes Highlight an diesem Morgen, war der Auftritt des MdL Manfred Kern, der mit „Mack the knife“ und „New York, New York“ sein Gesangstalent unter Beweis stellte. Auch die MV-Küche hatte einen besonderen Leckerbissen parat. Das Enderle Chuchi-Team unter Hans Wirnshofer, bereitete für die Gäste den echt österreichischen Tafelspitz mit Meerrettich zu, der großen Absatz fand. Den Nachmittag widmete man den kleinen Besuchern des 29er Musikfestes. Der große Familientag stand auf dem Programm. Den Anfang machte Julian Schulz mit seinem Vororchester. Wie schon im vergangenen Jahr, traten heuer die Kinder des kath. Kirchenchor Brühl abermals beim Musikfest auf. Die Schützlinge von Moni Zorn, Steffi Zorn und Anja Zorn, hatten zahlreiche, lustige Gesangstitel im Gepäck. Bei einem Stück Kuchen und einer guten Tasse Kaffee, machte es richtig Spaß, den Jungen und Mädchen aus Brühl zuzuhören. Nach den Auftritten des Jugendorchesters mit Julian Schulz und den „Crockers“ mit Frontmann Andreas Gebhardt, waren die Line-Dancer des Tanzsport-Clubs Ketsch an der Reihe. Zum ersten mal zu Gast auf dem Musikfest, zeigte diese Formation, wie sehr man sich konzentrieren muss, dass alle Tanzschritte  synchron zur Musik ablaufen.

Den Abend gestaltete dann wieder das Gesamtorchester des MV 1929. Mit vielen Stimmungs-Hits ließ man diesen wohl ereignisreichen Tag zu Ende gehen. An dieser Stelle ist nun Zeit, ein paar Worte des Dankes zu schreiben. Während der gesamten Tage hatte die MV-Küche immer zahlreiche Leckerbissen zu bieten. Dies ist nur möglich durch den unermüdlichen Einsatz der passiven Mitglieder des Musikvereins unter der Organisation von Stefan Strobel. Hierfür ein herzliches Dankeschön. Damit es auf der Bühne immer hell war und die Besucher die Musik hören konnten, braucht es einen riesigen technischen Aufwand. Ein ganz großes Lob geht hier an Lukas Schilling und seine Jungs.

Weitere Infos rund um den Verein gibt es auf der neuen Homepage des Musikvereins unter www.musikverein1929ketsch.de und auf Facebook.                                                          as

 

213